Gegen 22:30 Uhr am Brezelfest-Dienstag wurde der Himmel über dem Speyerer Dom in funkelnde Lichter gehüllt.

Das traditionelle Höhenfeuerwerk zum Brezelfest am Dienstag, den 12.07.2016 um ca. 22:30 Uhr wurde in diesem Jahr erstmals durch das Mannheimer Unternehmen „Pyrotechnik im Quadrat“ gezündet. Pyrotechnik im Quadrat ist in Speyer bereits durch die Feuerwerke zur Herbst- und Frühjahrsmesse bekannt. Das junge Team um Chefpyrotechniker und Chemieingenieur Florian Gokel hat die Leidenschaft für Feuerwerk und Pyrotechnik zum Beruf gemacht und sich auf moderne Feuerwerke spezialisiert.
So war auch das Feuerwerk zum Brezelfest in diesem Jahr ein ganz besonderer Höhepunkt für die Besucher. Neben einem neuen Abschussplatz im Domgarten in unmittelbarer Nähe zum Festplatz versprach Pyrotechnik im Quadrat ein abwechslunsgreiches Feuerwerkserlebnis für jung und alt. Etwa 150 Kilogramm Explosivmasse stiegen am letzten Festtag in den Himmel um für knappe 10 Minuten die Besucher des Brezelfestes zu begeistern. Die Pyrotechniker boten eine Show aus altbewährten Effekten in Kombination mit vielen pyrotechnischen Neuheiten. Besonders erwähnenswert sind z.B. zahlreiche Figureneffekte wie Herzen oder lachende Smilies, welche gerade den Kinden immer wieder eine ganz besondere Freude bereiten. Ebenfalls neu im Programm sind auch die Quallen, welche sich durch blaue Halbkugeln in Kombination mit silbernen Tentakeln prächtig am Himmel entfalten. Ein weiteres Highlight sind aufwendig in Handarbeit angefertigte Farfalle-Bomben aus Italien, welche sich durch einen Kranz aus silberenen Wirbeln mit einem farbigen Zentrum auszeichnen.
„Das Feuerwerk steigert sich zunächst zu einem Vorfinale, welches wir traditionell mit wunderschönen Gold- und Brokateffekten gestalten“ versprach Florian Gokel im Vorgespräch mit den Brezelfestmachern. Anschließend daran folgt ein grandioses Finale in den Stadtfarben der Stadt Speyer sowie zahlreichen Soundeffekten bevor das Feuerwerk mit einem spektakulären Schlussbild endet" Und genau so ist es dann auch gewesen. Tosender Applaus sowie beigeisterete Ohhhhsss und Ahhhhs schon während des Feuewerks belohnten die Feuerwerker für dieses gelungene Feuerwerk.

Das Feuerwerk selbst wird mit modernster digitaler Technik elektrisch aus der Entfernung gezündet. „Feuerwerke, welche von Hand gezündet werden, gibt es bei uns grundsätzlich nicht“ sagt Geschäftspartner Marcel Peters. „Die elektrische Zündung ist nicht nur wesentlich sicherer für die Pyrotechniker, sondern garantiert den Zuschauern auch einen flüssigen und lückenlosen Ablauf unserer Show.“ Teilweise erfolgen die Zündungen der einzelnen Feuerwerksbomben nämlich in solchen kurzen Abständen, dass das von Hand gar nicht zu bewältigen wäre.

Die Firma Pyrotechnik im Quadrat bietet auch Feuerwerke für private Anlässe wie Hochzeiten und Geburtstage an.
Mehr Infos gibt es unter www.pyrotechnik-im-quadrat.de